Kaminbrand im alten Ortskern

Ein Kaminbrand im engen Ortskern von Norheim rief am frühen Donnerstagabend die Feuerwehren aus Norheim, Niederhausen und Traisen sowie das Team der Feuerwehreinsatzzentrale Rüdesheim auf dem Plan.

In einem Wohnhaus in der Straße „Schäferhof“ hatte sich Glanzruß im Kamin entzündet und sorgte beim Eintreffen der Feuerwehren für eine sichtbare Flammenentwicklung aus der Kaminöffnung.

Einsatzleiter Michael Petermann aus Norheim ließ über die Einsatzzentrale umgehend den zuständigen Schornsteinfeger alarmieren und forderte die Hausbewohner zum Verlassen des Objektes auf. Die Einsatzkräfte bauten vorsorglich einen Löschangriff auf, um den Brandschutz sicherzustellen. Mit einer Wärmebildkamera kontrollierten die Aktiven die Räumlichkeiten innerhalb des Hauses auf eine mögliche Brandausbreitung. Nachdem der Schornsteinfeger an der Einsatzstelle eingetroffen war, reinigte er mit Unterstützung der Feuerwehrkräfte den Kamin. Der glühende Ruß wurde aus dem Haus verbracht und dort abgelöscht. Anschließend wurde das Gebäude mit einem Belüftungsgerät vom Rauch befreit, sodass die Bewohner wieder in Ihr Haus zurückkehren konnten.

Die 30 eingesetzten Feuerwehrkräfte konnten den Einsatzort nach gut 90 Minuten verlassen und in ihre Gerätehäuser zurückkehren.

 

Über Feuerwehr Norheim 155 Artikel
stellv. Wehrführer